work@home mit technopart und Autodesk

In diesen außergewöhnlichen Zeiten unterstützt technopart Sie bei der Arbeit mit Autodesk Produkten aus dem Homeoffice. Wenn Sie noch nicht mit der Arbeit von zu Hause aus vertraut sind, fragen Sie sich möglicherweise, wie Sie Remote auf Inventor und Ihre Daten in Autodesk Vault zugreifen und mit anderen zusammenarbeiten können. Wir haben Ihnen ein paar Links zusammengestellt. Hier finden Sie
Informationen wie Sie auf „work@home“ umstellen können.
Zudem gibt es Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, an dieser Stelle produktiv zu bleiben.

Zugriff auf Autodesk Inventor:
Verbessern Sie Ihre Performance: Große Baugruppen und Systemhardware:
Wie Sie den Inventor optimieren

Zugriff auf Autodesk Vault:
Ausleihen von Netzwerklizenzen:
Netzwerklizenzen ausleihen

Remote mit Autodesk Vault:
Die meisten Vault-Server liegen in einem lokalen Netzwerk. Vault-Clients greifen somit über dieses Netzwerk auf den Vault-Server zu ohne sich um komplexe Konfigurationen kümmern zu müssen. Wenn Daten zwischen dem Vault Client und dem Server transferiert werden, gibt es eine Firewall oder ähnliche Einrichtungen, um sich vor böswilligen Angriffen aus dem Internet zu schützen.
Natürlich gibt es hier noch andere Möglichkeiten, wie Sie sicher an Ihre Daten aus dem lokalen Netzwerk herankommen. Bevor Sie diese Änderungen vornehmen, empfehlen wir Ihnen, einen Netzwerksicherheitsadministrator zu konsultieren. Wenn Sie erwägen, den VaultServer dem Internet auszusetzen, muss die Sicherheit oberste Priorität haben.

VPN möglich:
Die meisten Unternehmen verfügen über eine sichere und zuverlässige Möglichkeit, Informationen über Computernetzwerke auszutauschen. Dies erfolgt normalerweise über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN). Mit einem VPN können Mitarbeiter von entfernten Standorten aus, eine Verbindung zum Computernetzwerk ihres Unternehmens herstellen und innerhalb der Unternehmensfirewall
arbeiten. Wenn Sie von zu Hause aus auf Ihrem Arbeitscomputer arbeiten, ist dieser für die Arbeit mit dem VPN konfiguriert. Melden Sie sich einfach bei Windows an, stellen Sie eine Verbindung zum VPN Ihres Unternehmens her, und Vault wird genauso ausgeführt, als ob Sie im Büro arbeiten würden. Beachten Sie nur, dass das Ein- und Auschecken von Dateien möglicherweise etwas langsamer ist, da die Daten über das Internet übertragen werden.

VPN nicht möglich:
Eine andere Alternative wäre, den Rechner per TeamView oder ähnliche Software zu verbinden. Hier haben Sie den vollen Umfang Ihres CAD Rechners in der bestehenden Umgebung. Die Verbindung und Geschwindigkeit zwischen dem Remotedesktop und dem Vault-Server ändern sich nicht. Dies bedeutet, dass Sie bei Vorgängen wie Suchen, Einchecken und Auschecken dieselbe Geschwindigkeit feststellen.

Natürlich gibt es auch Cloud-Möglichkeiten wie Autodesk Drive in Verbindung mit Vault Workgroup oder Fusion Teams in Verbindung mit Vault Professional. Auch hier können wir Sie unterstützen.
Was Sie aber auf jeden Fall beachten sollten, ist einen Netzwerkadministrator bzw. einen Sicherheitsbeauftragten zu konsultieren und diese Punkte eingehend zu besprechen.

Ein paar zusätzliche Punkte, die Sie berücksichtigen sollten:
Konfigurieren Sie SSL für Autodesk Vault

Konfigurieren von Vault Server für die Verwendung eines vollständig qualifizierten Domänennamens

Aktivieren bzw. Deaktivieren der Dateikomprimierung

Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Autodesk Vault-Client für die Serverkonnektivität

Fehlerbehebung bei Client-Verbindungen zum Vault-Server über
ein VPN (Virtual Private Network) oder zur Cloud

Ist es möglich, von einem anderen Speicherort aus wie zu Hause
eine Verbindung mit dem Vault-Server herzustellen?

Unterstützung für das Öffnen von Inventor-Dateien über eine VPN-Verbindung

Kleines Vault FAQ

Download als PDF